TU Berlin

ITPDG - Integraltransformationen und partielle Differentialgleichungen für Ingenieure

Das Modul richtet sich vorwiegend an die Studiengänge Elektrotechnik, Technische Informatik. Physikalische Ingenieurwissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen (Studienrichtung Elektrotechnik) und wird in der Regel im 3. Semester belegt. Voraussetzung zum Verstädnis des Moduls sind das erfolgreiche Absolvieren der Module Analysis I/II für Ingenieure und Lineare Algebra für Ingenieure.

 

Das Modul wird durch eine Klausur abgeschloessen.

Klausuren werden am Ende der Vorlesungszeit und vor Beginn der folgenden Vorlesungszeit angeboten. Zu den Klausuren ist eine Anmeldung über das MosesKonto notwendig.

 

Modulbeschreibung: Modulbeschreibung ITPDG

 

 

Im Modul werden gewöhnliche und partielle Differentialgleichungen sowie ihre Behandlung mit Hilfe von Integraltransformationsmethoden behandelt.

 

Themen:

  • Existenz-/Eindeutigkeitssatz für gewöhnliche Differentialgleichungen-/Systeme
  • Gewöhnliche lineare Differentialgleichungssysteme
  • Systeme mit konstanten Koeffizienten
  • Lineare DGL n-ter Ordnung
  • Laplacetransformation: Definition und Eigenschaften, Anwendungen
  • Fouriertransformation: Definition und Eigenschaften, Anwendungen
  • Partielle Dgl: Separation und Superposition
  • Separation, Ebene Wellen
  • Separation in Zylinder- und Kugelkoordinaten
  • Besselgleichung
  • Fourier-Bessel-Reihen, Orthogonalität
  • Legendregleichung: Lösungen, Orthogonalität, Allgemeine Lösung, Erzeugende